Mieten Sie eine echte Ausnahme-Location für Ihre Feier oder das nächste Firmen-Event!

Am Montag ist Starterangabe!

Am Montag (26. Juni) ist Starterangabe für den Mariendorfer Renntag am Sonntag dem 2. Juli. Sie erreichen das Mariendorfer Rennsekretariat unter 030 - 7401 229 oder per Mail an starterangabe@berlintrab.de.

Vorschau: Renntag am 25. Juni

Wer rückt Pelle Barosso auf die Pelle?

 

Der in Vertretung des in Österreich weilenden Trainers Josef Franzl erstmalig von Roland Hülskath gesteuerte Traber ist im Buddenbrock-Trial der Hengste und Wallache Favorit.  In dem ebenfalls mit 8.000 Euro Preisgeld dotierten Stutenlauf spricht vieles für Heinz Wewering und Motion Pure.

Langsam wird es ernst: Am Sonntag stehen in Mariendorf die Generalproben für das Buddenbrock-Rennen auf dem Programm.

VIP-Bereich: Der Derby-Finaltag ist bereits ausgebucht!

Es ist kein Geheimnis: Es gibt kaum einen schöneren Ort als den VIP-Bereich auf der Kaiserlich Endell'schen Ehrentribüne, um die Rennen der Derby-Woche (28. Juli bis 6. August) hautnah zu verfolgen. Sie sollten Ihre Plätze schnellstmöglich reservieren lassen. Die Informationen dazu finden Sie hier. Am Derby-Finaltag (6. August) ist der VIP-Bereich bereits ausgebucht!

Deutsche Amateur-Meisterschaft 2017

André Pögel erstmals Deutscher Amateur-Meister

Am Sonntag wurde auf der Trabrennbahn Hamburg-Bahrenfeld ein großer und langersehnter Traum für André Pögel wahr. Mit der aus dem zweiten Band gestarteten Stute Mon Etoile sicherte sich der 44-jährige Sulkysportler nach einer taktischen Glanzfahrt und einem keinesfalls leichten Rennverlauf erstmals den Finalsieg der Deutschen Amateur-Meisterschaft. In der Kilometerzeit von 16,2/2.220m wurde der große Triumph Realität.

Bei herrlichstem Sommerwetter präsentierte sich der Berliner Hufschmied anschließend mit Mon Etoile, seiner Lebensgefährtin und Mitbesitzerin Angela Hahn, der Pflegerin Josephine Schiller und den Gratulanten im Winner-Circle. Im kommenden Jahr darf André Pögel zudem die deutschen Farben bei der Europameisterschaft der Amateure vertreten.

Der große Berliner Anhang konnte sich über eine lukrative Siegquote von 138:10 Euro freuen.

Nur knapp geschlagen landete Montecore Mo mit Christoph Pellander – das Siegerteam von 2014 – auf dem Ehrenplatz. Die „Berliner Dreierwette“ komplettierte Unforgettable (DK) mit Sarah Kube.

Großes PLACE-Gewinnspiel für Bahnbesucher

Am kommenden Sonntag (25. Juni / Beginn 13.30 Uhr) wird es neben zahlreichen anderen Wett-Highlights auch ein großes PLACE-Gewinnspiel für Bahnbesucher geben. Die Details dazu finden Sie hier.

Unser neuer Partner: stilwerk Berlin

stilwerk BerlinWir möchten Ihnen einen weiteren Kooperationspartner für die Derby-Woche vorstellen: Seit 1999 ist das stilwerk Berlin in unmittelbarer Nähe zum Kurfürstendamm der perfekte Ort für Liebhaber guter Gestaltung. Von der Küche bis zum Arbeitszimmer, vom exklusiven Einzelstück bis zum Klassiker – alle Premium-Marken sind in 55 Stores vertreten und auf insgesamt 20.000 Quadratmetern steht das perfekte Möbel für jeden Raum bereit.

Nachschau: Renntag am 14. Juni

„Lass ihn einfach gleiten!“

 

Der dreijährige Hengst New Dawn präsentiert sich mit Thorsten Tietz wie ein Überflieger. Der gleichaltrige Baxter Hill imponiert mit Josef Franzl ebenfalls mächtig. Von den älteren Pferden agiert vor allem der von Michael Nimczyk gesteuerte Banks überragend: Der Spitzentraber erzielt einen neuen Berliner Saisonrekord!

Fabelhafte Kilometerzeiten, die sogar in einen neuen Berliner Saisonrekord gipfelten: Die Mariendorfer PMU-Veranstaltung am Mittwoch hatte einiges zu bieten.

Super Trot Cup 2017: Es geht um 130.000 Euro Preisgeld!

Rudolf Haller und Stark Bi

Dieser Sieg ist unvergessen: Am Finaltag der letztjährigen Derby-Woche flog der Hengst Stark Bi schnell wie ein Pfeil über die Mariendorfer Piste und gewann mit seinem Trainer Rudolf Haller den Super Trot Cup. Auf der 2.500-Meter-Steherdistanz blieb die Stoppuhr bei sensationellen 1:12,8 min. stehen – eine phänomenale Rekordmarke. Doch was damals wie das sportliche Nonplusultra erschien, wird in dieser Saison noch getoppt werden! Aus dem Wettstreit der Traber-Nationen Schweden und Deutschland wird nämlich ein Dreiländerkampf! Denn nun stößt auch Dänemark als Veranstalter mit hinzu: Die vier Vorläufe des Super Trot Cups 2017 werden in Berlin-Mariendorf (2. Juli sowie 16. Juli), Jägersro (11. Juli) und Aalborg (24. Juli) ausgetragen und sind insgesamt mit über 70.000 Euro dotiert. Beim großen Finale der besten Zwölf, das am 6. August in Berlin-Mariendorf stattfindet und gemeinsam mit dem am gleichen Nachmittag entschiedenen 122. Deutschen Traber-Derby den Höhepunkt der deutschen Trabrennsaison bildet, geht es noch einmal um 60.000 Euro Preisgeld. Die Gesamtdotation des Super Trot Cups 2017, zu dem die gesamte deutsche und skandinavische Fahrerelite erwartet wird, beträgt also rund 130.000 Euro!

Die detaillierte Ausschreibung des Super Trot Cups finden Sie hier.

Der Adbell-Toddington-Renntag auf hauptstadtsport.tv

Die Reportage von hauptstadtsport.tv über den Mariendorfer Adbell-Toddington-Renntag finden Sie hier.