Mieten Sie eine echte Ausnahme-Location für Ihre Feier oder das nächste Firmen-Event!

Vorschau 24. Januar

Rätselraten beim V5-Auftakt

Alle Blicke richten sich auf Aggetto: Ist der diesmal von Heinz Wewering gesteuerte ehemalige Seriensieger schon wieder ganz der Alte?

Am Mittwochabend werden sich die Sulkygespanne acht Mal hinter den ausgeklappten Flügeln des Mariendorfer Startwagens versammeln. Das erste Rennen wird um 17.55 Uhr ausgetragen. Unsere Vorschau finden Sie hier.

Wettgewinner lässt sich nicht lumpen!

Vor gut zwei Wochen sorgte eine Tippgemeinschaft des Trottoforums für mächtig viel Aufsehen, als sie bei der V75-Veranstaltung im schwedischen Örebro einen Gewinn in Höhe von rund 2,2 Millionen Euro abräumte. Jeder der 700 Anteile an der Wette brachte den hundertfachen Einsatz zurück!

Einer der glücklichen Gewinner lässt sich nach diesem „lucky punch" nun nicht lumpen und möchte auch andere an seiner Freude teilhaben lassen. Und zwar wird das Forenmitglied, das an dieser Stelle nicht genannt sein möchte, eines der Rennen der Mariendorfer Veranstaltung am 4. Februar mit einer beträchtlichen Geldsumme sponsern. Das Rennen wird mit 4.000 Euro dotiert sein und den Titel „Preis der Tippgemeinschaft Örebro am 31.12.2017, powered by High Roller" tragen. Der Berliner Trabrenn-Verein möchte sich für diese überaus noble Geste sehr herzlich bedanken!  

Nennungsschluss 15. Februar!

Nachschau 10. Januar

Glanzlichter im Nebel

Trotz widrigster Sichtverhältnisse liefern die Pferde und Fahrer beim Mariendorfer Saisonauftakt tolle Leistungen ab und der Rennkommentator Marvin Schridde behält jederzeit den Überblick. Im Rahmen der Live-Übertragung wird der deutsche „Traber des Jahres“ verkündet.

Die Atmosphäre glich einem Edgar-Wallace-Krimi. Aber trotz der schwierigen äußeren Bedingungen wurde der Mariendorfer Saisonauftakt zu einem Erfolg. Lesen Sie hier mehr.

Mitteilung des Berliner Trabrenn-Vereins

Eine Mitteilung des Berliner Trabrenn-Vereins zu dem Druse-Fall im Pferdesportpark Karlshorst und zu den vorsichtshalber getroffenen Schutzmaßnahmen finden Sie hier.

Here are the Champions

Am Sonntag (17. Dezember) wurde das letzte Rennen der Mariendorfer Saison 2017 ausgetragen und damit stehen zugleich die neuen Lokalmatadoren fest.

Nachschau 17. Dezember

Hans-Jürgen von Holdt in Bazire-Manier

Der Vize-Europameister der Amateure lässt den Gegnern keine Chance und gewinnt den Winterpokal mit seiner Stute Wildcat Hanseatic Start bis Ziel.

Die Mariendorfer Trabrennsaison 2017 fand am Sonntag mit einer sportlich hochklassigen Veranstaltung einen würdigen Abschluss. Lesen Sie hier mehr.

Ein Herz für Vierjährige….und Ältere

Der Berliner Trabrenn-Verein ruft in der Saison 2018 zwei neue Rennserien ins Leben, die für vier- und fünfjährige Traber konzipiert sind. Es geht um ein Preisgeldvolumen in Höhe von insgesamt 128.000 Euro zzgl. Züchterprämien! Wir möchten mit dieser Initiative Planungssicherheit für die Besitzer und Trainer der angesprochenen Pferde schaffen und hoffen auf eine rege Beteiligung! Alle Informationen dazu finden Sie hier.    

Nachschau 10. Dezember

Dennis Spangenberg baut den Vorsprung aus

Beim Kampf um die Vizemeisterschaft gelingen dem Berufsfahrer drei Treffer, während sein Rivale Victor Gentz zweimal punktet.

Am Sonntag fiel in Bezug auf die Vergabe des Silberhelms eine wichtige Vorentscheidung. Lesen Sie hier mehr.

Nachschau 26. November

3:1 für Dennis Spangenberg

Beim Kampf um den Silberhelm punktet der Berufsfahrer mit Dimitri W Eden, Bosphorus Venus und Head over Heels. Seinem Kontrahenten Victor Gentz gelingt ein Treffer mit George Washington.

So langsam wird es richtig spannend: Dennis Spangenberg (Foto) und Victor Gentz liefern sich derzeit ein packendes Duell um das Vize-Championat. Lesen Sie hier mehr.

Nachschau 15. November

Celestial Light TK beseitigt alle Zweifel

Mit ihrem Trainer Gerhard Biendl beherrscht die Stute die internationale Klasse souverän. Die Tagesbestzeit erzielt der von Dennis Spangenberg gesteuerte Khalid.

Sie gehört zu den besten deutschen Stuten: Celestial Light TK lieferte bei der Mariendorfer PMU-Abendveranstaltung eine eindrucksvolle Probe ihres Könnens ab. Lesen Sie hier mehr.

Nachschau 5. November

Daniel Wagner schnappt sich den Pott

Der zweimalige Berliner Champion gewinnt mit Vulkan den Geburtstags-Pokal des VDT und beendet gleichzeitig seine Trainerkarriere. Victor Gentz und Dennis Spangenberg gelingen jeweils zwei Erfolge.

Es war für ihn ein bewegender Moment: Am Sonntag feierte Daniel Wagner seinen vorerst letzten Erfolg als selbständiger Trainer. Lesen Sie hier mehr.

Nachschau 29. Oktober

Lille Alfred erneut ganz groß

Michael Larsen führt seinen Schützling zu einem überlegenen Zehn-Längen-Triumph. Roman Matzky erzielt drei Trainererfolge. Gobelin trabt mit Victor Gentz zur Tagesbestzeit.

Am Sonntag fegten Sturm und Regen über die Mariendorfer Bahn. Doch pünktlich zum Veranstaltungsbeginn hatte der Wettergott ein Einsehen.  Unsere Zusammenfassung der sportlichen Geschehnisse finden Sie hier.

Nachschau 22. Oktober

Das Mariendorfer Criterium geht an Heinz Wewering

Der 29-malige Deutsche Meister triumphiert mit dem Wallach Kelso des Gestüts Lasbek. Victor Gentz und Dennis Spangenberg feiern Doppelerfolge.

Seine erste Fahrt mit dem Wallach Kelso wurde für Heinz Wewering zum vollen Erfolg. Lesen Sie hier mehr.

Nachschau 11. Oktober

Uwe Stamer gewinnt den ersten Lauf des Stamer-Cups

Der Amateurfahrer siegt beim Auftakt des Wettbewerbs mit der dreijährigen Stute Nelly Pepper. Michael Hönemann punktet als einziger Fahrer doppelt.

Unseren Rückblick auf das Geschehen am Stammbesucher-Renntag finden Sie hier.

TV-Bericht über den zweiten Tag der Breeders Crown

Einen Bericht von hauptstadtsport.tv über den zweiten Tag der Breeders Crown finden Sie hier.

TV-Bericht über den ersten Tag der Breeders Crown

Einen Bericht von hauptstadtsport.tv über den ersten Tag der Breeders Crown finden Sie hier.

Nachschau 24. September

Lauter Siegertypen

Der zweite Tag des Breeders-Crown-Meetings strotzte nur so vor spektakulären Leistungen. Die sechs Hauptläufe gingen an Motion Pure, Goldy Stardust, Laura Vici, Orlando Jet, Mister F Daag und last but not least an Classic Connection, der die schnellste Kilometerzeit der Veranstaltung ablieferte.

Unseren Rückblick auf das Geschehen des zweiten Breeders-Crown-Tages finden Sie hier.

Nachschau 23. September

Halva von Haithabu sorgt für die Sensation

Rudolf Haller führt Gabriele Pohlmanns Hengst zum Breeders-Crown-Sieg über Fridericus und Cash Hanover. Auch bei den Stuten gibt es eine Überraschung, denn Jørgen Sjunnesson setzt sich mit Immo Müllers Elma Lane völlig ungefährdet durch.

Unseren Rückblick auf das Geschehen des ersten Breeders-Crown-Tages finden Sie hier.