Mieten Sie eine echte Ausnahme-Location für Ihre Feier oder das nächste Firmen-Event!

Nachschau 23. September

City Guide schlägt den Derby-Sieger

Björn Goop führt den Hengst zum Erfolg über Mister F Daag. Auch einige der anderen fünf Breeders-Crown-Hauptläufe, von denen Robin Bakker zwei gewinnt, enden spektakulär. Die V7+ Wette wird diesmal  getroffen und bringt eine gigantische Quote.

Am zweiten Tag des Breeders-Crown-Meetings lief es für den schwedischen Meisterfahrer Björn Goop zunächst gar nicht gut. Doch dann feierte der Ausnahmesportler mit dem Hengst City Guide doch noch einen wichtigen Sieg. Lesen Sie hier mehr.

Die Kleinsten waren die Größten!

Coole Brille, eiskalte Renntaktik: Die Kleinsten waren in Mariendorf die Größten! Einen Artikel aus der „Berliner Woche“ über den Breeders Crown Cup der Minitraber finden Sie hier.

TV-Reportage Tag 1 der Breeders Crown

Die hauptstadtsport.tv-Reportage über den ersten Tag der Breeders Crown finden Sie hier.

Nachschau 22. September

Zwei Kronen für Goldy Stardust und Azimut

Die beiden Ausnahmetraber gewinnen die hochdotierten Breeders-Crown-Hauptläufe der fünf- bis siebenjährigen Traber. Auch die Leistungen der Sieger in den vier Entlastungen imponieren.

Der erste Tag des Mariendorfer Breeders-Crown-Meetings bot erstklassigen Sport und nicht nur Josef Franzl und seine Mitarbeiterin Stephanie Kolenda hatten allen Grund, über den Triumph mit Azimut (Foto) zu jubeln. Denn Michael Nimczyk gelangen sogar fünf Erfolge. Lesen Sie hier mehr.

Die Sulky-Stars von Morgen

Nicht nur Michael Nimczyk und  Josef Franzl erregten mit ihren Breeders-Crown-Siegen am Samstag viel Aufsehen. Der Fernsehsender rbb warf auch einen Blick auf das Rennen der Minitraber. Sie finden den Kurzbericht, , der sich insbesondere mit der kleinen Amy Zwiener beschäftigt, aus der Sendung „rbb UM6“ hier.

Reportage über das Vierjährigen-Finale

Eine Reportage von hauptstadtsport.tv über die Mariendorfer Rennveranstaltung am 8. September mit dem Finale der Vierjährigen-Serie finden Sie hier.

Nachschau 8. September

Voyage d’Amour ist erneut nicht zu kippen

Mike Lenders führt die Stute in dem mit 20.000 Euro Preisgeld dotierten Finale der Vierjährigen-Serie auf die Siegerstraße und peilt mit ihr nun einen Start bei der Breeders Crown an. Im Rahmenprogramm gelingen Michael Nimczyk vier Treffer.

Er ist zwar in der Normandie beheimatet, scheint sich aber in Berlin wie zuhause zu fühlen. Denn die Ausflüge in die Hauptstadt lohnen sich für Mike Lenders fast immer. Am Sonntag steuerte der 49-jährige Trabrennsportler seine Stute Voyage d'Amour zu einem imponierenden Triumph. Lesen Sie hier mehr.

Traberfan mit Pferdestärken

Er ist der Gewinner des Hauptpreises der Derby-Prämienausspielung: Peter Pfitzner (links) setzte sich das erste Mal in seinem nagelneuen VW join up! ans Steuer. Im Standort Tempelhof der Volkswagen Automobile Berlin GmbH überreichte Andreas Haase im Namen des Mariendorfer Trabrenn-Vereins dem treuen Stammbesucher die Schlüssel für den PKW, der einen Wert von 13.900 Euro hat. Das nächste Auto befindet sich übrigens schon in der Warteschleife - es wird beim großen Breeders-Crown-Meeting (22. und 23. September) ausgespielt! Lesen Sie hier mehr.

Reportage über den Renntag am 26. August

Einen Bericht von hauptstadtsport.tv über den Jugend-Preis-Renntag finden Sie hier.

Nachschau 26. August 2018

Jugend-Preis: Schon wieder Dion Tesselaar

(Foto @ traberpixx.de)

Die Traberjugend stand bei der ersten Veranstaltung nach dem Derby-Meetingim Mittelpunkt - zumindest was die Höhe des ausgeschütteten Preisgeldes betrifft. 20.000 Euro lockten im Jugend-Preis, Deutschlands ältestem, seit 1892 ausgetragenen Zuchtrennen für die Zweijährigen. Primadonna hieß die erste Siegerin, und eine Primadonna zog auch heuer in den Winner Circle ein. Nicht zuviel versprochen hatte Dion Tesselaar sich und dem Publikum von Gaya de Pervenche, die schon als Tochter von Frankreichs Superstar Bold Eagle höchste Aufmerksamkeit genoss. Offensichtlich wollte die praktische Braune ihrem großen Bruder Fabius de Pervenche nacheifern. Lesen Sie hier mehr. 

Die schönsten Siege der Derby-Woche

Videos und TV-Reportagen über die Derby-Woche finden Sie hier und die Nachschauen hier.

Nachschau 5. August

trotto.de 123. Deutsches Traber-Derby:

Same procedure as every year!

Robin Bakker gewinnt das vierte Derby hintereinander und schreibt ein Stück Rennportgeschichte. Trotz eines Verlaufs in der Außenspur ist sein Schützling Mister F Daag klar voraus.

Same procedure as every year: So hieß es nach dem trotto.de 123. Traber-Derby, denn am Ende hatte wieder mal das Dream-Team um Robin Bakker und Paul Hagoort die Nase vorn - zum fünften Mal binnen sechs Jahren. Lesen Sie hier mehr.

Nachschau 4. August

Teil eins der Hagoort-Saga im Kasten

Robin Bakker fährt für den niederländischen Trabertrainer mit Avalon Mists den ersten Sieg im Deutschen Stuten-Derby heraus. Das B-Finale geht an Yvonne Wagenaar und Imax

Es ist das wichtigste Trabennen der Republik für vierbeinige Ladies: Das Eduard Winter Deutsche Stuten-Derby. Für die dreijährige Avalon Mists wurde es zu einer leichten Beute. Lesen Sie hier mehr.

Nachschau 3. August

Das „falsche Meisje“ vorn

Das Bruno-Cassirer-Rennen geht an Jaap van Rijn. Der glänzend aufgelegte Michael Nimczyk landet fünf Treffer.

Am fünften Tag der Derby-Woche standen das traditionelle Bruno-Cassirer-Rennen und der Derby-Marathon-Pokal im Mittelpunkt. Lesen Sie hier mehr.

Nachschau 2. August

Thomas Royer triumphiert mit dem Wüstenkönig

Der Eigentümer des Hotels Rösslhof gewinnt die Internationale Derby-Meisterschaft der Amateure erneut - diesmal mit dem Hengst Desert King. Michael Nimczyk holt sich den Shootingstar-Cup.

Seinen Berlin-Besuch wird Thomas Royer (Foto) sicherlich noch lange in Erinnerung behalten. Lesen Sie hier mehr.

Nachschau 29. Juli

Oranje - ganz weit oben

Drei der vier Vorläufe zum trotto.de 123. Deutschen Traber-Derby gehen an niederländische Fahrer. Nur Michael Nimczyk kann dagegenhalten. Ronja Walter feiert einen der schönsten Erfolge ihrer bisherigen Karriere.

Zweimal Robin Bakker (Foto), einmal Cees Kammiga und einmal Michael Nimczyk: So lautete die Siegbilanz in den vier Derby-Vorläufen, die am Sonntag ausgetragen wurden. Den Rückblick auf den dritten Tag der Mariendorfer Derby-Woche finden Sie hier.

Nachschau 28. Juli

Dreimal Hollandia, einmal Bavaria

Dion Tesselaar gewinnt zwei Stutenderby-Vorläufe. Robin Bakker und Rudolf Haller stellen die anderen beiden Siegerinnen der vier Finalqualifikationen.

Insbesondere für Dion Tesselaar (auf dem Foto bei seinem Triumph mit Cahaya abgebildet) liefen die Stutenderby-Vorläufe richtig rund. Den Rückblick auf den zweiten Tag der Mariendorfer Derby-Woche finden Sie hier.

Nachschau 27. Juli

Orlando Jet - nur fliegen ist schöner

Deutschlands derzeit wohl bester Traber liefert eine beeindruckende Vorstellung ab. Auch Pelle Barosso imponiert.

Den Rückblick auf den ersten Tag der Mariendorfer Derby-Woche finden Sie hier.